P1040443-25-800x634[1].jpg

EMT-3 MK Trapez-Erle - AMP 2.2 - Rack

 

Eine alt bewährte Quad-Anlage mit Elektrostaten sollte diesem Konzept weichen.

Die Punktschallquellen EMT-3 im Trapez Gehäuse übertragen mit natürlicher, musikalischer Klarheit die Signale, die sie vom AMP 2.2 aufbereitet bekommen.

Das Rack für weitere Zuspieler, passend auf Kundenwunsch gefertigt, ebenfalls in Erle massiv.

 

Loft-Edition.jpg

Loft-Edition - 2x AMP 2.0 - PreXQ

 

Die Loft-Edition stellt die Königsliga der Opus-Reihe dar. Die Kunden, absolute Klassik-Fans, haben nach Aufbau dieser Anlage eines ihrer zwei Abos bei den Berliner Philharmonikern wieder verkauft.

"Hier hört man wie am Dirigentenpult, nur bequemer."

- so die Kunden.

Befeuert werden die Boxen von je zwei High-End Endstufen in teilaktiver Technologie auf Basis der überragenden THEL- Module.

Eine Analog aufgebaute aktive Studio-ReferenzWeiche, ebenfalls aus dem Hause THEL, splittet mit 24dB ohne jegliche Phasendrehungen im Übergangsbereich das Musik-Signal.

 

Anlage A&D.jpg

Monitor 2.0 - AMP 2.2

 

Hier war der Woman-Akzeptanz-Faktor mit im Spiel.

In erster Linie sollte es chic aussehen ... - aber da war doch noch was in Sachen Anspruch an guten Klang ...

Die Lösung bestand in einer Entwicklung nach Maßvorgaben - Monitor 2.0, sei sie genannt.

Im Farbton des Mobiliars lackiert.

Befeuert von meinen meistgefertigten AMP 2.2 Verstärkern auf Basis des High-End Entwicklers

T. Hartwig.

Anlage Fuchs.jpg

EMT-3 - PreQ - AMP 2.0

Mit der EMT-3 gelang der Anlauf, einen Wohnzimmergerechten Lautsprecher

als Punktschallquelle zu bauen.

Erst die EMT-3 MK (oben) konnte dieses Konzept noch übertreffen.

Doch die Erfolgsstory und Entwicklungs Historie der EMT's nimmt weiter ihren Lauf ...